Schloss Reichmannsdorf: Bier, Barock & Birdies

Der Schlosspark des Lindner Hotels Schloss Reichmannsdorf. (Foto: Lindner)

Bier und Golf paßt hervorragend zusammen – vor allem nach der Runde. Wenn dann noch ein weiterer Aspekt in Form von Barock hinzukommt, kann eigentlich nur ein Landstrich in Bayern gemeint sein: Franken. Nirgendwo gibt es mehr Brauereien als in diesem bayerischen Regierungsbezirk, nämlich 267. Allein die schmucke Domstadt Bamberg verfügt noch über neun aktive Brauereien, was sich beinahe überall im Stadtbild in Form von Brauereigasthöfen und Biergärten manifestiert. Dies vor allen Dingen vor dem Hintergrund der diesjährigen Feierlichkeiten zum 500. Jahrestag des Bayerischen Reinheitsgebots, das anno 1516 als das erste Lebensmittelgesetz der Welt in Kraft trat.

Nur wenige Kilometer von Bamberg entfernt liegt ein Juwel der Barockbaukunst: Schloss Reichmannsdorf. Der zu seiner Zeit gefeierte Baumeister Johann Dientzenhofer, der auch an der Würzburger Residenz mitarbeitete, baute im Bereich von Schlüsselfeld unter anderem das Schloss Reichmannsdorf. Dieses Barockschloss ist heute mit seinen Seminar- und Veranstaltungsräumen öffentlich zugänglich, weil es zum Lindner Hotel Schloss Reichmannsdorf gehört. Hotelgäste dürfen sogar in der Schloss-Bibliothek schmökern.

Während der Woche finden im barocken Schlosshotel überwiegend Seminare statt. Am Wochenende gehört das Hotel und sein Schloss dann ganz den Golfern. Der hügelige und anspruchsvolle 18-Loch-Golfplatz steht den Hotelgästen offen und Startzeiten sind (noch) beinahe auf Zuruf zu bekommen. Preiswerte Golf-Pauschalen werden angeboten. Schmale und abschüssige Fairways und Wasser vor allem im Bereich des ehemaligen Schlossparks machen diesen Platz zur Herausforderung und er will mehr als einmal gespielt sein, bis man ihn halbwegs „lesen“ kann.

Deutschlands jüngster Brau- und Malzmeister: David Hertl.

Deutschlands jüngster Brau- und Malzmeister: David Hertl.

Nach der Runde dann folgt auf der gemütlichen und sonnigen Hotelterrasse ein Bier zur Stärkung, bevor es am Abend zu einer Novität in die stilvollen und geschichtsträchtigen Gewölbe geht. Deutschlands jüngster Brau- und Malzmeister sowie Biersommelier, David Hertl (25), steuert eine Auswahl seiner bis zu 40 Craftbiere bei. Lindner-Küchenchef Matthias Braun, nicht minder kreativ, zaubert dazu passende Gerichte, mal cross-over, mal mittelalterlich inspiriert und neu interpretiert.

Wem das so richtig Geschmack auf Bier gemacht hat, kann das entweder in Hertls Biermanufaktur in Schlüsselfeld bei einem Brauseminar oder in einer kleinen Brauerei in der Stadt Bamberg vertiefen.

Braumeister Brockard in der Brauerei Greifenklau.

Braumeister Sigi Brockard in der Brauerei Greifenklau.

Der Braumeister der Brauerei Greifenklau, Sigi Brockard, führt die Hotelgäste durch sein Reich und zeigt, dass Braukunst mit dem Reinheitsgebot, mit Handwerk, Wissen und  vor allem Geschmack zu tun hat. Die Erzeugnisse dieser kleinen Brauerei lassen sich anschließend im Biergarten verkosten. So gestärkt geht es dann zu einem Stadtspaziergang durch mittelalterliche und barocke Geschichte. Auch hier dann Bierkultur auf Schritt und Tritt. Wer lange Schlangen vor einem Brauereigasthof sieht, wird sich vor dem „Schlenkerla“ wiederfinden, das Kult-Wirtshaus für alle Freunde des Rauchbiers.

Noch einmal zurück zum Golfclub Schloss Reichmannsdorf. Wer nämlich bei seinen Besuchen in Küche und Keller ein paar Sünden begangen hat, ist diese schnell wieder los. Die Anstiege und Schräglagen sind durchaus anstrengend und wer nach gut vier Stunden ins Hotel zurückkommt, wird die Ruhe des Schlosshofs und die große Terrasse schätzen. Das Clubhaus wird derzeit nach einem Wasserschaden erst hergerichtet und vorerst spielt sich das Leben für die Golfer im Hotelgarten ab.

Reichmannsdorf

Herausforderung zum Schluss: Die 18 – ein Par 3, 130 carry aufs Grün.

Tief unterm Schloss: Der Gewölbekeller. (Foto: Lindner)

Tief unterm Schloss: Der Gewölbekeller. (Foto: Lindner)

Der Einstieg ist noch flach: GC Schloss Reichmannsdorf - vorbei an blühenden Apfelbäumen. (Foto: Lindner)

Der Einstieg ist noch flach: GC Schloss Reichmannsdorf – vorbei an verlockenden Apfelbäumen. (Foto: Lindner)

Bierseminar: Craft-Spezialitäten aus dem Hause Hertl.

Bierseminar: Craft-Spezialitäten aus dem Hause Hertl.

Bamberg: Das alte Zunftschild vor der Rauchbrauerei Schlenkala.

Bamberg: Das alte Zunftschild vor der Rauchbrauerei Schlenkerla.

www.lindner.de