Titleist: Die Geburt eines Pro V1 miterleben - golfen.cc

Titleist: Die Geburt eines Pro V1 miterleben

Der Ball ist geboren: Makellos und sauber - ein neuer Titleist Pro V1. Fotos: Titleist

Zugegeben es ist nicht der nächste Weg nach New Bedford im Staat Massachusetts in den USA. Aber wer ohnehin einmal die reizvolle Ostküste Amerikas bereist, beispielsweise von Boston oder New York in Richtung Cape Cod, Martha’s Vineyard oder Nantucket Island, passionierter Golfer und Titleist-Fan ist, steckt sich nun möglicherweise ein Fähnchen mehr auf die Landkarte der Attraktionen in Massachusetts.

Jahrzehntelang waren die Werktore von Acushnets „Ball Plant III“ Außenstehenden verschlossen. Ab sofort bietet Acushnet, die Mutterfirma von Titleist und FootJoy mit Sitz im gleichnamigen Städtchen, Führungen durch seine hochmodernen Produktionsanlagen im benachbarten New Bedford an. Dort werden die legendären Pro V1 und Pro V1x hergestellt – die meistgespielten und erfolgreichsten Golfbälle weltweit.

Stichproben aus der aktuellen Produktion werden auf Herz und Nieren untersucht.

Das Herz der Golfball-Technologie

Im Titleist-Werk III schlägt sozusagen das Herz der Titleist-Golfballt-Technologie. Hier werden die Ideen der Wissenschaftler und Golfballentwickler Wirklichkeit. Gäste können dort nun die Produktion des Golfballs Nr. 1 live aus erster Hand erleben. Seit inzwischen mehr als 80 Jahren werden Titleist-Golfbälle ausschließlich von Titleist-Mitarbeitern entwickelt und ausschließlich in eigenen Produktionsanlagen in den USA hergestellt – vornehmlich dort am Ursprungsort, wo einst Titleist-Gründer Phil Young 1935 den ersten Titleist-Golfball entwickelte. Der MIT-Absolvent glaubte fest daran, dass ein besserer Herstellungsprozess zu einem besseren Produkt führen würde und man dann deutlich bessere, beständigere und qualitativ hochwertigere Golfbälle würde herstellen können. Er behielt recht.

450 Mitarbeiter sind der Garant

Allein in unserem Werk III haben wir mehr als 450 Mitarbeiter. Ihre durchschnittliche Firmenzugehörigkeit liegt bei 20 Jahren und mehr und ist ein wichtiger Garant für die herausragende Qualität und Beständigkeit unserer Golfbälle – einer ist wie der andere, Ball für Ball, Dutzend für Dutzend“ sagt Mary Lou Bohn, Geschäftsführerin Titleist Golfbälle. „Wir freuen uns darauf, treuen und überzeugten Fans unserer Golfbälle nun einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren und sie darin zu bestärken, warum sie unseren Golfbällen Schlag für Schlag vertrauen können.“

Das Innenleben eines Pro V1.

Club-Mitglieder dürfen ins Werk

An der „Titleist Golf Ball Experience” können exklusiv nur „Team Titleist”-Mitglieder teilnehmen. „Team Titleist“ ist eine Gemeinschaft von Titleist-Fans und -Followern sowie Interessierten, die sich auf titleist.de austauschen, sowohl untereinander als auch mit Titleist- Produktexperten. Darüber hinaus erhalten „Team Titleist“-Mitglieder alle Neuigkeiten zu Produktentwicklungen aus dem Haus Titleist als Erste und können an exklusiven Promotionsangeboten und Events teilnehmen. In diesem Fall ist es die „Golf Ball Experience“ und sie können sich für eine Führung durch die Fertigung der berühmtesten und meistgespielten Golfbälle der Welt anmelden.

Noch eine Prägung auf den Ball und dann geht er in die Schachtel.

Hier können sich „Team Titleist“-Mitglieder für eine „Titleist Golf Ball Experience“-Tour anmelden: www.titleist.com/TourBP3. Golfer, die Interesse an „Team Titleist“ haben, können sich hier anmelden: www.titleist.de/my-profile/sign-up

YOUTUBE: https://youtu.be/hcayzsEcHKY

Kommentar hinterlassen zu "Titleist: Die Geburt eines Pro V1 miterleben"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bitte den Sicherheitscode (Catcha) ausfüllen *

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.