Vier Präsidenten beim Presidents Cup: USA siegt - golfen.cc

Vier Präsidenten beim Presidents Cup: USA siegt

Der Liberty National Golfplatz in New Jersey mit der wohl eindrucksvollsten Kulisse der Welt: Manhattan. Foto: Rolex

Sie waren alle da: Drei golfende Ex-Präsidenten, Barack Obama, George W. Bush und Bill Clinton. Auch der amtierende Präsident Donald Trump nützte den Sieg der US-Boys als Bühne, um etwas für sein zerrüttetes Verhältnis zu Sportstars zu tun. Der diesjährige Austragungsort des Presidents Cup, der Liberty National GC in New Jersey, vor den Toren von New York war die ideale Kulisse, um der Welt die Dominanz des US-Golf eindrucksvoll vor Augen zu führen. Am Rande bemerkt: Anders als bei Footballstars, die aus Protest gegen die Politik des neuen Präsidenten die Nationhymne auf Knien verfolgen, fiel keiner der US-Golfer auf sie selben.

Die Sieger mit ihrer Trophäe: Das US-Team von Steve Stricker. Foto: Rolex

Deutliche Führung nach den ersten beiden Tagen

Dies war aus sportlicher Sicht auch nicht nötig, denn nach den ersten beiden Tagen des Team-Wettbewerbs, der gleich dem Ryder Cup-Modus ausgetragen wird (Forsomes, Fourballs, Einzel), führte das Team von US-Captain Steve Stricker mit 12,5 zu 3,5 beinahe uneinholbar. Zwar konnte Team „International“ um Captain Nick Price (Simbabwe) bei den Einzeln am Schlusstag aufholen und die Mehrheit der zwölf Einzel-Matches für sich entscheiden. Am deutlichen Endstand von 19:11 änderten die guten Einzel nicht viel. Nur Rickie Fowler, Daniel Berger und Altmeister Phil Mickelson konnten ihre Einzel gewinnen, drei andere wurden geteilt, sechs gingen an die „Internationals“.

Daniel Berger, der US-Boy, der den entscheidenden Punkt holte. Foto: Rolex

Scott: US-Team spielt jedes Jahr Team-Wettbewerb

Ein Umstand der den Australier Adam Scott glücklich machte. Er erklärte vor den US-Kameras, die US-Boys wären natürlich viel besser eingespielt, da sie jedes Jahr in einem Team-Wettbewerb antreten, einmal gegen Europa im Ryder Cup und im darauffolgenden Jahr gegen die „Internationals“ beim Presidents Cup. Im Jahr 2019 wird die Begegnung der internationalen Truppe gegen die USA wieder im Royal Melbourne in Scotts Heimat Australien ausgetragen.

Kommentar hinterlassen zu "Vier Präsidenten beim Presidents Cup: USA siegt"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bitte den Sicherheitscode (Catcha) ausfüllen *

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.