Wie schmeckt Cuvée Beckenbauer? - golfen.cc

Wie schmeckt Cuvée Beckenbauer?

Drei Weinfreunde (v.l.n.r.): Abold, Radmann, Beckenbauer. Foto: CaptainCork

Vor drei Jahren übernahm Franz Beckenbauer als Hauptgesellschafter das südafrikanische Weingut Lammershoek im Anbaugebiet Swartland. Mit von der Partie sind die Sportberater Fedor Radmann und Andreas Abold, der das Unternehmen führt. Alle drei kennen sich seit vielen Jahren als Freunde und Geschäftspartner.

Mit den Weinen des Jahrgangs 2015 tritt Beckenbauer nun erstmals als Winzer an die Öffentlichkeit. Allen voran steht der auf ihn persönlich abgestimmte Rotwein “Libero No 5”, der in Deutschland knapp 60 Euro kostet und im Geschmack an die Weine der Region Châteauneuf-du-Pape von der südlichen Rhône erinnert.

Die Weintester von www.CaptainCork.com haben den Libero No 5 und weitere Weine von Lammershoek verkostet. Das Urteil des Fachmanns: “Die Lammershoek-Weine wollen Spaß machen. Das merkt man ganz deutlich. Sie wirken auf altertümliche Weise sehr männlich. Also anpackend. Das meine ich durchaus freundlich. Es sind Kumpelweine. Und Weine, die man zu einer ordentlichen Mahlzeit genießen kann.”

Mehr Hintergrundinformationen über das Weingut und ausführliche Besprechungen der Lammershoek-Weine stehen auf www.CaptainCork.com

Kommentar hinterlassen zu "Wie schmeckt Cuvée Beckenbauer?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Bitte den Sicherheitscode (Catcha) ausfüllen *

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.